Power

Artikel-Nr.: EW-REDPSU
98,00 EUR
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand

121,80 EUR
zzgl. 19% MwSt. zzgl. Versand

17 bis 20 (von insgesamt 20)

Power Management und intelligente PDUs

Power Management, ein weiter Begriff, schwer das auf ein paar Zeilen herunter zu brechen.

Bei LEUNIG verstehen wir darunter alles das, was im Rechenzentrum und Serverraum zur (intelligenten) Stromversorgung zählt.

Bei uns bekommen Sie Steckdosenleisten aller Couleur, mit Schuko oder IEC Anschlüssen, 19“ oder zur Tischmontage.

Wir haben sog. „Basic PDUs“, die top verarbeitet einfach „nur“ zur Verkabelung im Schrank dienen, aber eben auch intelligente Stromverteilsysteme PDU (Power Distribution Units), die messen (auch Differenzstrom nach EN 50600, Typ A, Typ B ein- und drei Kanäle), aus der Ferne schalten (per Webinterface, API, usw.) und alarmieren können.

Unsere Systeme können von DCIM Systemen verwaltet werden, aber auch Stand-Alone über ihr Webinterface angesprochen werden.

Jegliche Konfiguration kann auf Ihre Anwendung angepasst werden. Die Geräte lassen sich in Farbe, Anzahl und Type der In- und Outlets, schaltbar oder nicht, messend auf PDU- oder Outlet-Ebene, mit und ohne Differenzstromüberwachung, 19“ oder 0U (stehend), 1- oder 3phasig, etc. pp. auswählen und bestellen.

Mit Raritan, einer Legrand Tochter, sowie deren Schwester Servertech sind wir in der Lage 99% der Anwendungen abzudecken – mit robuster und tausendfach installierter premium – Technik. Dazu liefert unser Partner U.T.E. zur Abrundung des Portfolios intelligente und basic PDUs in verschiedenen Ausführungen, die wir auch gerne lagermäßig für Sie vorhalten.

Fail-Safe Transfer Switches FSTS

Ein Fail-Save Transfer Switch kommt immer dann zum Einsatz, wenn am Gerät keine „Netzteil-Redundanz“ möglich ist, also an einem Gerät nur mit einem Netzteil ausgestattet werden kann.

FSTS sind ein Teil des Power Managements und finden deshalb in aller Kürze hier Erwähnung.

Er wird dann einfach vorgeschaltet, d.h. der FSTS bekommt zwei Strom-Eingänge, oft einmal das Hausnetz und einmal per USV (Versorgung durch eine USV Anlage – Unterbrechungsfreie Stromversorgung als Backup). Das besagte Netzteil steckt an einem seiner Ausgänge. Fällt nun eine der Stromversorgungen weg, springt die zweite nahtlos ein und das Netzteil wird weiterhin mit Spannung versorgt.

Es kann die primäre und sekundäre Spannungsquelle festgelegt werden (optional), auch die Beschaffenheit, Relais, Schutzschalter, Sicherungen, Phasenabgleich, etc. variiert je nach Switch.