Branderkennung, wenn es um Sekunden geht

1 bis 8 (von insgesamt 94)
Wenn in einem Serverraum Feuer ausbricht muss es schnell gehen, denn im Notfall zählt bei solchen Anlagen jede Sekunde. Feuer findet im Serverraum meist einen sehr guten Nährboden um sich schnell und einfach auszubreiten. Auf der einen Seite haben wir die Klimaanlage die mindestens die Luft ständig in Bewegung hält und mitunter sogar noch eine Frischluftzufuhr hat. Andersherum herrschen im Server selbst und im Netzwerkequipment sehr hohe Temperaturen die eine Entstehung im Ernstfall begünstigen.

Branderkennung sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Wenn man sich einen Server, Switch oder das Netzwerkequipment im Detail ansieht so stellt man schnell fest dass sich darin viel leicht brennbares Material befindet. Alle Kabel sind mit Plastik ummantelt das innerhalb von Sekunden Feuer mit extrem hoher Temperatur entfachen kann. Zudem befinden sich meist in unmittelbarer Nähe der Geräte enorm viele Netzwerk- und Stromkabel die wiederum mit Plastik isoliert sind und somit dem Feuer den passenden Nährstoff bieten. Sehen wir dann noch in Richtung abgehängter Decke die mit einzelnen Platten verkleidet worden ist. Befinden sich diese Verkleidungsplatten nicht auf dem neusten Stand der Technik (brandhemmende Materialien) so kann das Feuer ganz schnell überspringen.

Installationsort für Branderkennung

Wie immer spielt der richtige Installationsort für Systeme zur Branderkennung eine große Rolle im laufenden Betrieb eines Serverraums oder Farm. Hochgenaue Systeme können geringste Mengen Rauchgas schon in der Luft erkennen und alarmieren umgehend die Belegschaft. Solche Systeme sind aber sehr schwer zu integrieren da Sie immer in Abluftsysteme eingebaut werden müssen. Eine Branderkennung mit solchen Lösungen ist sehr kostspielig und benötigt mitunter große Eingriffe in die Lüftungsanlagen.

Zur Branderkennung eigenen sich aber ersatzweise auch optische Rauchsensoren die sich einfach und kosteneffektiv in Ihre bestehende Anlage integrieren lassen. Um diese Sensoren zu Branderkennung zu installieren sind nur wenige Handgriffe nötig. Im Regelfall verfügen diese über Bohrlöcher oder auch eigene Befestigungsplatten die man getrennt vom Sensor anbringen kann.

Branderkennung, wie aber jetzt richtig Alarmieren

Hierbei sollte immer auf schnelle Reaktionswege geachtete werden. Beim Thema Branderkennung kommt es auf jede Sekunde an. Zu den normalen Alarmierungswegen wie Telefonanruf und SMS würden wir aber von Email abraten da diese nicht dazu geeignet sind. Zusätzlich zu den Alarmierungen über digitale Wege sollte auch über die Möglichkeit einer visuellen und akustischen Verständigung gedacht werden. Viele Monitoring Systeme an denen die Sensoren zur Branderkennung angeschlossen werden, können auch noch Sirenen mit Stroboskoplicht geschaltet werden. Dies bietet den Vorteil dass eine schnellere und effizientere Alarmierung für das zuständige Personal möglich ist.